Herz,- Kreislaufuntersuchungen

Belastungs EKG

Aufzeichnung der Herzströme unter definierter Belastung zur Erkennung von Fehlfunktionen, Rhythmusstörungen und Durchblutungsstörungen. Beurteilung des Kreislaufverhaltens und des arteriellen Blutdrucks.

Langzeit EKG

Aufzeichnung sämtlicher Herzaktivitäten über den Verlauf von 24 Stunden zur Beurteilung von Rhythmusstörungen.

Ruhe EKG

Herzstromkurve, das von einem Elektrokardiographen aufgezeichnete Kurvenbild, das bei der Herzaktion entsteht und an die Körperoberfläche durch elektrische Ströme fortgeleitet wird.

Beinarteriendoppler

Ultraschalltechnische Untersuchung zum Nachweis oder Ausschluß des Vorliegens einer arteriellen Verschlußkrankheit (das bedeutet, eine Verengung der Beingefäße, wobei z. B. häufig Schmerzen beim Laufen auftreten).

Halsarteriendoppler

Ultraschalltechnische Untersuchung zum Nachweis und Ausschluß einer Verengung der hirnversorgenden Blutgefäße, z.B. nach Schlaganfall, bei unklarer Bewußtlosigkeit, bei Schwindel und als Schlaganfallvorsorgeuntersuchung.

Langzeitblutdruck

Es handelt sich um eine Überprüfung der Blutdrucksituation mittels einer 24 stündigen Blutdruckaufzeichnung auf ein kleines portables Rekordergerät. Damit kann man überprüfen, wie häufig der Blutdruck eines Patienten innerhalb von 24 Stunden krankhaft verändert ist und entsprechend behandelt werden muss.

Echokardiographie

Sie erfolgt mittels Ultraschall zur Darstellung der Herzhöhlen, der Beweglichkeit des Herzmuskels und seiner Größe, sowie zur Darstellung der Herzklappen.